#1 Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von -Dog- 18.10.2021 13:15

avatar

Ja es gibts sie noch, die Raucher....

Für ein Geschenk brauchte ich kurzfristig einen kleinen Aschenbecher. Da es nichts passendes zu kaufen gab und der Beschenkte ohnehin auf selbst gebasteltes steht lag es nahe in die Werkstatt zu verschwinden und mit den Maschinen zu spielen.


Als erstes ein passendes Stück Rohmaterial suchen:




Nun spannt man das Werkstück ein und dreht das benötigte Stück sauber. Mit einem etwas größeren Bohrer wird das Teil bis knapp an die benötigte Tiefe aufgebohrt.




Wenn man das erledigt hat dreht man das Teil mittels Bohrstange auf das gewünschte Maß aus und sägt oder sticht es auf die benötigte Länge ab, spannt es andersrum ein und dreht die Unterseite plan.

( Foto vergessen )

Der Rohling sieht danach so aus:




Da das Teil so aber mehr Ähnlichkeit mit einem Futternapf als einem Aschenbecher hat wechselte ich auf die Fräse, spannte es auf den Teilapparat und brachte mit einem Radiusfräser die charakteristischen Nuten zum ablegen des Lungenbrötchens ein.
Diesen Schritt könnte man auch mittels Supportschleifer direkt auf der Drehmaschine ausführen bzw. im waagerecht gestellten Teilapparat mit einem normalen Schaftfräser.




Abschließend wurden noch alle Kanten gebrochen und etwas poliert und schon hat man eine schlichte Urne die sich wunderbar in das Werkstattumfeld einfügt. Wer sich besonders viel Mühe geben will könnte noch Ziernuten und / oder eine Rändelung erstellen.





Kosten: 2,00 € (geschätzt)

Verwendete Werkzeuge:

Schieblehre
Lineal
Reißnadel
Feile
Schleifvlies
Drehmaschine
Fräsmaschine

#2 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von Greenpatrol 19.10.2021 06:55

avatar

Kenne ich doch irgendwoher *amkoppkratz*

#3 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von -Dog- 19.10.2021 10:17

avatar

Kennen ist das eine, benutzen das andere.

#4 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von Electrodummy 21.10.2021 07:04

avatar

Schick, schick - und jetzt noch eine Urne mit eingebautem Magnet. Dann fällt das Teil nicht mehr von der Drehe.

#5 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von kjs 21.10.2021 07:40

avatar

Zitat von Electrodummy im Beitrag #4
Schick, schick - und jetzt noch eine Urne mit eingebautem Magnet. Dann fällt das Teil nicht mehr von der Drehe.

Die Idee hat was aber in meiner Werkstatt ist Rauchverbot...... Leider sind manche Maschinen etwas schwer von Begriff und erzeugen trotzdem Qualm.

#6 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von -Dog- 21.10.2021 11:24

avatar

Zitat von Electrodummy im Beitrag #4
Schick, schick - und jetzt noch eine Urne mit eingebautem Magnet. Dann fällt das Teil nicht mehr von der Drehe.


Mit dem Gedanken hatte ich sogar eine Sekunde gespielt aber dann fiel mir ein wie die Spänchen an meinen verbastelten Magneten kleben, da beschloss ich es eher keine gute Idee ist wenn dann auf der Unterseite Späneklumpen kleben.

#7 RE: Urne für die Werkstatt ( Aschenbecher ) von Greenpatrol 21.10.2021 11:58

avatar

Ich habe mir auf Arbeit schon ne schöne weiche Gummimatte gesichert...

Die kommt da auf jeden Fall noch drauf.

Ich habe auch noch ne schöne Messingschale.
Da habe ich auch schon überlegt.

Aber alles zu seiner Zeit.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz