Andruckplatten (thrust bearing) für Reitstock und Futter der Drehbank

17.01.2022 16:15
avatar  kjs
#1 Andruckplatten (thrust bearing) für Reitstock und Futter der Drehbank
avatar
kjs
Admin

thrust-bearing-installed.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Halterung ohne Zentrierbohrung

Material: 1€
1 Andruckkappe, PLA, siehe STL
1 Mitnehmerplatte, PLA, siehe STL
1 Mitnehmerdorn, Stahl/Aluminium/Messing, Ø18-20*55mm
1 Senkkopfschraube, Stahl, M4*15mm


Beschreibung

Gute Ideen sollte man kopieren und nicht neu erfinden. So ging es mir auch mit dem Andruck Gegenlager (thrust bearing) das ich auf YT gesehen hatte (Video leider nicht mehr vorhanden) und für eine Dreharbeit dringend benötigt habe, PMMA Scheiben ohne Zentralloch rund drehen. Wenn man allerdings bereits eine Mitlaufspitze hat, sowieso ein Muß, kann man sich den großen Aufwand sparen und eine viel einfachere Lösung verwenden. Einfach einen Aufsatz über die Spitze und schon hat man was man braucht. Also irgend wie doch neu erfunden.... Und wozu das mühsam aus Metall drehen wenn man einen 3D Drucker hat? Einen exakten Innenkonus auf einer Bonsai-Drehe zu basteln ist nämlich gar nicht so einfach und mit dem Drucker hat man das Design in ein paar Minuten und der Druck läuft auch ohne Zutun ab.

PDF: Diese Anleitung ist Teil von DE_Drehbank-Zubehoer-Anleitung-Vxx.pdf auf meiner Webseite.

This work is licensed under a / Dieses Werk ist lizenziert unter der Creative Commons Attribution 4.0 International license


Entwurf

Der Entwurf ist mehr als einfach. Ein Zylinder, ein Kegelloch und schon ist man fertig. Braucht man einen geringeren Durchmesser auf der Unterseite noch einen Ring wegschneiden und soll es größer sein kommt ein Ring außen herum. Keine 10min Designzeit für so einfache Teile. In der Zeit hätte ich die Drehbank nicht einmal aufgebaut gehabt.

Entwurf in Tinkercad. Das Linke noch ineinander schieben und verbinden.
tinkercad-design.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Druck

Gedruckt wurde in PLA mit den "üblichen Einstellungen" mit der Andruckseite auf der Heizplatte. Support nur bei der 15mm Kappe.

Die Durchmesser für das geplante Projekt
pressure-cups.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Mitnehmer

Wenn man nur dünne Scheiben drehen will braucht man auch auf der Antriebsseite eine Andruckplatte als Mitnehmer. Diese sind ein Hybrid aus gedruckt und gedreht.

Den Mitnehmer-Dorn habe ich aus einem 20mm Aluminiumstab gefertigt. Die Enden wurden plan gedreht und auf beiden Seiten 30mm weit auf 15mm abgetragen. Auf einer Seite wurde zentrisch mit 3,3mm gebohrt und ein M4 Gewinde eingeschnitten. Auf dieser Seite wurde auch eine 1mm tiefe Abflachung gefeilt. Diese verhindert daß sich die Platte drehen kann.
Für 15mm nimmt man die Seite ohne Bohrung und für die größeren Durchmesser wird eine PLA Scheibe mit einer M4 Senkkopfschraube befestigt. Den Mitnehmer hält man am besten mit einer 15mm Spannzange. Dabei den Dorn so weit einschieben daß er an der Spannzange anliegt denn dann kann er nicht weg gedrückt werden.

Wenn man zwischen zwei Platten dreht muß man gefühlvoll drehen und sowohl Spantiefe als auch Vorschub gering halten damit es keine Ballistikversuche werden.

Mitnehmer und Dorn passend zu den Andruckplatten
drive-side-plates.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Zum Einspannen habe ich zur Sicherheit beidseitig ein Stück doppelseitiges Klebeband auf das Werkstück aber wenn man da eine Gummischicht aufklebt sollte es auch reichen.

Wer eine Mitlaufspitze mit 20mm Durchmesser hat bei der die Spitze 30+mm vom Kugellagergehäuse raus steht kann sich die Dinger mit den STL Dateien drucken die auf meiner Webseite zu finden sind: lathe-thrust-bearing.zip.


Verwendete Maschinen:
Anycubic 3D Drucker i3 Mega S
robbe Drehbank romat Vario 300


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!