Bohr und Gewindeschneidhilfe

07.01.2022 23:06
#1 Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Ich bin ja im hauptsächlich im Modellbau unterwegs...
Da kommt es öfter vor, das ich kleine Gewinde scheiden muss oder auch mal ein kleines Loch irgendwo rein muss.
Ab und zu muss das aber ziemlich winklig werden.

Da sich das frei Hand zimlich blöd macht, musste mal ne Hilfe her.

Die Winkel hatten sich auf Baustelle mal in meinen Lkw verirrt, da sie zu viel waren, die Stange ist ein alter Stoßdämpfer, ansonsten etwas Messing, 9xM4, 2xM6, 2xM8 Schrauben
2Flexscheiben, (Alu lässt sich blöd schneiden) und die Bohrfutter-Aufnahme einer alten Bohrmaschine lag noch in der Schrottkiste.






 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 08:22
avatar  kjs
#2 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar
kjs
Admin

Auf manchen Bildern sieht das richtig riesig aus bis man den Zollstock daneben sieht dann ist es auf der Modellbaugröße. So was hätte ich zu den Zeiten als noch mehr Messinggehäuse gebaut wurden auch mal bauen sollen. Da hatte ich mir mit Handrad an der Ständerbohre beholfen und das ging auch mal in die Hose.

Wie dick ist denn der Winkel? Der sieht so richtig massiv aus, sprich biegt sich nicht. Was man so auf Baustellen nicht alles finden kann wenn man sich mit Bastleraugen umsieht.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 09:26
#3 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Die Winkel haben eine Materialstärke von 10mm.

Ja da gibt es einiges, auch beim Schrotti findet man sehr viel.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 09:48
avatar  -Dog-
#4 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Zitat von Greenpatrol im Beitrag #3


Ja da gibt es einiges, auch beim Schrotti findet man sehr viel.


Sofern man noch einen findet bei dem man wühlen darf und dann auch nicht den aktuellen Goldpreis berechnet..... In meiner Ecke gibt es so etwas nicht mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 12:51
avatar  kjs
#5 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar
kjs
Admin

Bei allen Wertstoffhöfen um mich herum bekommt man nur das was man vor dem Einwurf direkt vom "Lieferanten" abfängt. Ist es erst mal im Container hat man Pech gehabt.
Bei der immer wieder abbrennenden Recyclingfirma bekommt man sowieso nichts.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 15:28
avatar  Miles
#6 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Saubere Arbeit. Respekt von einem alten Werkzeugmacher. ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2022 15:51
avatar  Woody
#7 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar
Administrator

Dachte zuerst auch, ei das ist ja riesig für nur Modellbau. Doch mit dem Maßstab daneben relativiert sich das alles wieder. Klasse gebaut und sicher eine enorme Hilfe.


 Antworten

 Beitrag melden
09.01.2022 16:18
#8 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Zitat von Miles im Beitrag #6
Saubere Arbeit. Respekt von einem alten Werkzeugmacher. ;-)

Dankeschön, nur bin ich mit dem Rundlauf nicht ganz so zufrieden.
Am Futter selbst habe ich ca 1.. Spiel.
Aber das werde ich wohl schlucken müssen.
Hauptsächlich ist es ja dafür gedacht Gewindebohrer grade ansetzen zu können.
Ich denke dafür sollte selbst soviel Spiel akzeptabel sein.
Vllt greife ich aber noch einen Gedanke auf und Versuche mich mal an einem B10 Konus.
Dafür muss ich mir aber erst nochmal einen ollen Dämpfer schlachten

Zitat von Woody im Beitrag #7
Dachte zuerst auch, ei das ist ja riesig für nur Modellbau. Doch mit dem Maßstab daneben relativiert sich das alles wieder. Klasse gebaut und sicher eine enorme Hilfe.


Ich hoffe es. Es war "nur" ein Versuch sowas aus relativ einfachen Mitteln herzustellen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.01.2022 20:41
#9 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

Ich habe mich getraut und habe auf ein Reststück einen B10 Kegel gedreht.

War zwar ne Heiden Arbeit die Maschiene einzurichten, aber irgendwann ging's.

Als erstes habe ich einen Mk1/B10 ins futter gespannt und vorsichtig auf rundlauf ausgerichtet.

Dann mit Hilfe der Messuhr den Oberschlitten auf den passenden Winkel gefummelt.
Ich sag's euch, DAS allein, hat bestimmt ne halbe Stunde gedauert bis ich unter 2/100 war...

Das drehen selber ging recht schnell. Erst auf passenden Durchmesser abgedreht, dann 23mm angerissen (Längen vom Original abgenommen) und los gings.

Das ganze dann noch kurz mit Schleifpapier geglättet und Voila...

https://youtube.com/shorts/OoY6dvFI5Lw?feature=share

https://youtu.be/VbEvpqzZTAU


 Antworten

 Beitrag melden
09.01.2022 22:14 (zuletzt bearbeitet: 09.01.2022 22:15)
#10 RE: Bohr und Gewindeschneidhilfe
avatar

So nun habe ich den B10 erfolgreich auf den Stempel gezaubert.
Eingestellt war die drehe ja noch.

Trotzallem habe 4/10 Spiel in jede Richtung, aber das lässt sich halt nicht vermeiden da die Buchse halt etwas Luft hat.
Es ist aber bedeutend weniger als mit dem Schnellspannfutter.

Aber naja damit kann ich leben


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!