Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)

29.09.2021 15:09
avatar  kjs
#1 Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
kjs
Admin

chuck-spider-usage.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Einfacher plan einspannen

Material: 1€
6 Magnet, Neodym, 10*2mm (optional)
35g Filament, PLA
x Kleber, Epoxy, (optional)


Beschreibung

Positops gibt es ja fertig zu kaufen aber da mein Seehund in die Bonsai Kategorie fällt sind diese Produkte selbst in den dünnsten Ausführungen alle viel zu dick. Zudem sind sie auch extrem teuer für nur ein Stück Platte mit Magnetchen. Also ganz einfach und preiswert selbst bauen!
Die Kosten sind für 2 Positop mit den Magneten von Aliexpress im Zehnerpack gekauft.

PDF: Diese Anleitung ist Teil von DE_Drehbank-Zubehoer-Anleitung-Vxx.pdf auf meiner Webseite.
This work is licensed under a / Dieses Werk ist lizenziert unter der Creative Commons Attribution 4.0 International license


Design

Die Startidee war dies aus HPL zu fräsen aber irgend wie kam es nie dazu weil das doch ziemlichen Aufwand bedeutet hätte. Nachdem bei meiner Frau jetzt ein 3D Drucker eingezogen war lag es nahe es damit zu versuchen. Also auf thingiverse die STL Datei von varngold herunter geladen und in TinkerCAD auf die gewünschten Höhen gebracht. Außerdem gab es auch auf der Unterseite 3 Aussparungen für 10*2mm Neodym-Magnete. Bei meinem 85mm Röhm-Futter boten sich 3mm und 8,5mm als Höhen an. Den Durchmesser von 80mm haben ich allerdings gelassen denn wenn es mal 80mm aufliegt dann braucht es außen eher keine Unterstützung mehr und mehr als 80mm kann ich auch nicht spannen sonst fliegen die Backen raus (ungesund).

Hinweis: skaliert man die STL Datei im CAD auf 100mm Durchmesser passen die Ausschnitte für die Backen genau für die 15mm Backenbreite! Ist das Dummenglück?


Druck

Gedruckt wurde mit "Restmaterial" das für fast alles meiner Frau zu kurz gewesen wäre und hier spielt es keine Rolle welche Farbe es hat. Da gilt bei mir ganz einfach "Farbe? Ja! und Farben? auch Ja!".

Die gesamte Druckzeit für beide Teile zusammen lag bei knapp unter 4h! Nur Gras beim wachsen zuzusehen ist noch langweiliger! Aber der Drucker läuft auch ohne Aufsicht.....

Einstellungen waren 0.2mm Genauigkeit, 20% Fill mit Tri-Hexagon Infill, 1,5mm Wall, Brim Adhesion, Top-Bottom 1,3mm.


Magnete

Die Scheibenmagnete sind optional vorgesehen denn wenn man sie doch mal will sind die Bohrungen besser schon drin. Aber bisher bleiben die Positop so schön stecken daß ich keinen Bedarf sehe. Wenn dann werden sie werden mit Epoxy eingeklebt. Sie sollten lieber etwas nach innen versetzt sein und auf keinen Fall überstehen. Da der Druck nur auf 0,2mm genau gemacht wurde kamen die Löcher etwas zu eng heraus weshalb ich mit einem 10mm Fräser im Handbetrieb noch etwas nachgearbeitet habe.

Fertige Positops mit 3 und 8,5mm Stärke, ohne Magnete, und frisch aus dem Drucker ein skaliertes Teil für 100mm Futter (Forenhilfe)
3x-chuck-spider.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Verwendete Maschinen:
Anycubic 3D Drucker i3 Mega S, Eigentümer: meine Frau


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 10:12
#2 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar

@ kjs - Was ist der kleinste Durchmesser, den der Positop zulässt?


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 12:23
avatar  kjs
#3 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
kjs
Admin

So wie gedruckt 18mm. Könnte man vielleicht auch noch eine Spur kleiner machen aber mir war nicht nach rumpfuschen an der fertigen Datei.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2021 21:31
avatar  -Dog-
#4 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
Admin

Wer sich keinen 3D Drucker anschaffen kann oder möchte kann sich auch eine Druckservice suchen, die findet man inzwischen sogar in den Kleinanzeigen in seiner Umgebung.

Montag den Druckservice meines Vertrauens kontaktiert, Dienstags Details besprochen, Mittwoch das Okay erteilt und den stolzen Betrag von 7 Euro ( Inklusive Porto) überwiesen und heute lagen meine beiden Futterspinnen ( Lathe Chuck Spider) bereits wohlbehalten im Briefkasten.

photo_2021-10-22_21-22-02.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

photo_2021-10-22_21-57-14.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

photo_2021-10-22_21-22-11.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Passen wie angegossen......


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2021 21:46
avatar  kjs
#5 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
kjs
Admin

sehen gut aus! Mit welchem Material sind die gedruckt? ABS oder ASA oder PLA oder??


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2021 22:18
#6 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar

Das könnte mir auch gefallen...


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2021 22:30
avatar  -Dog-
#7 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
Admin

Keinen Schimmer welche Plastesorte das ist, glaub auch dass das für den angedachten Zweck der Teile auch relativ egal sein dürfte.


 Antworten

 Beitrag melden
22.10.2021 22:31 (zuletzt bearbeitet: 22.10.2021 22:34)
avatar  kjs
#8 RE: Positop, axialer Anschlag für Drehfutter (Chuck Spider, Drehbank)
avatar
kjs
Admin

wenn das auch in PLA geht kann ich es drucken. ASA hab ich nicht da und ABS habe ich nur einen ganz kurzen Versuch gemacht. Das Zeug stinkt dermaßen giftig (ist es auch) daß das im gelben Sack gelandet ist. War zum Glück nur eine kleine Probe für 2€.....

Problem wird sein daß PLA nicht flexibel genug ist.... Ich werde mal ein dünnes Muster drucken daß auf mein Röhm Futter paßt und probieren. Nur Versuch macht kluch....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!