Das Chaos...

26.07.2021 22:12
#1 Das Chaos...
avatar

Tja wo fange ich an und wie?

Natürlich gibt es dafür auch einen Grund, einen natürlichen Grund... Wasser!

Nein, nicht das Hochwasser, davon sind wir hier gsd. verschont geblieben.
Das Problem habe ich schon länger, jedes mal bei Regen kann ich drauf warten, das der Backstein-Boden nass wird. Da genau in dieser Ecke das Fallrohr der Dachrinne runtergeht habe ich diese im Verdacht. Meinen Vermieter kümmerst nicht.

Nun musste ich mir was einfallen lassen, da 2 Schränke, trotz Unterbau zur Belüftung, schon kapituliert haben.

Dem zufolge entsprechend sieht es jetzt aus in meinem Keller.
Alles was in einem 2m Regal (4 Böden) + 1m Schrank mit 6 Einlegeböden + 2 Schubkästen war steht jetzt auf 2 Arbeitsplatten verteilt.

Ich kann kaum noch treten und komme nur noch ans nötigste Werkzeug.
Ich wollte ja schon den Boden auf eigene Kosten neu machen
Anruf bei meinem Vermieter:
Ich möchte meinen Keller Boden neu machen!
Wollen sie da Teppich reinlegen?
Kurz 3 große Fragezeichen über meinem Kopf...

Teppich? Was bitte raucht ihr?
Ich will die Backsteine raushaben weil dauernd nass!

Öhm wie stellen sie sich das vor?
Na raus!!! Drainageschicht rein, Sperrfolie, Estrich ...
Trocken, bleibt trocken, und obendrein grade - mache ich auch selber!
Das geht so aber nicht... Da müssen wir erst mit dem Bauingenieur reden...
OK verbinden sie mich?
Ja gern- tut...tut...tut ... Er ruft sie zurück!!!
Darauf warte ich seit 4 Wochen!!!

26.07.2021 22:17
#2 RE: Das Chaos...
avatar

Mittlerweile ist auch schon einiges passiert.
So habe ich zb. 2 Schubladen gebaut, die das wichtigste der Drehbank aufnehmen.
Stahlregal, wurde halbiert, und an die feuchte Seite vom Keller gestellt, ein weiteres Regal hat seinen Einzug gefunden, die Arbeitsplatte musste weichen.

Hinter der Werkbank ist eine hinterlüftete Sperrholzplatte an die Wand gekommen.

26.07.2021 22:20
avatar  kjs
#3 RE: Das Chaos...
avatar
kjs
Admin

der Anfang sieht schon vielversprechend aus. Da kann man ja schon wieder basteln.....


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2021 22:41
#4 RE: Das Chaos...
avatar

Aktueller Stand der Dinge...

Nebenbei kam unter das Regal noch ne indirekte Beleuchtung die die drehe.
Hat mir so ein netter Mensch in den Container geschmissen.

26.07.2021 22:42
#5 RE: Das Chaos...
avatar

Zitat von kjs im Beitrag #3
der Anfang sieht schon vielversprechend aus. Da kann man ja schon wieder basteln.....


Nicht wirklich... Noch zuviel Kram der rumliegt...
Das Sortimo kommt noch an die Holzwand damit ich den Platz im Regal frei bekomme.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2021 06:18
avatar  Woody
#6 RE: Das Chaos...
avatar
Administrator

Es wird.......trotzdem steht dir noch viel Arbeit bevor. Ärgerlich, wenn dein Arbeitsraum immer wieder erhöhter Luftfeuchte ausgesetzt ist. Da neigen nämlich ziemlich viel Werkzeuge unter Rostbildung, und das geht schneller als einem lieb ist.

Langsam bekommst ja auch einen gemütlichen Flair in deine Werkstatt. Ich jedenfalls brauche in meiner Werkstatt auf jeden Fall so Art Wohnzimmerfeeling, und dazu gehören ordentlich verkleidete Wände und ein leicht zu reinigender Fußboden. Nicht nur aus Kostengründen hab ich OSB gewählt, ich mag die Optik.

Mir steht leider auch ein erneuter Umbau der Werkstatt bevor. Denn vor 10 Jahren dachte ich nicht mal im Traum daran, jemals so einen Maschinenpark anzuhäufen, wie ich ihn nun besitze. Beim Ersteinrichtungsbau legte ich vor allem Wert auf viel Stauraum. Das rächt sich nun, weil ich keinen vernünftigen Platz für die großen Maschinen habe, die nun trotz fahrbarem Unterbau ständig im Weg stehen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2021 08:50
avatar  kjs
#7 RE: Das Chaos...
avatar
kjs
Admin

Aufgrund der Erfahrung habe ich ja gleich von vorne herein alle "stationären" Maschinen auf Unterbauten mit Rollen gebaut und trotzdem ist es inzwischen knapp weil ich mit Drehbank und Fräsmaschine einfach nicht gerechnet hatte und das sind eigentlich Bonsai-Maschinen, Die Unterschränke wie auch der große Schrank sind alle aus OSB Verlegeplatten, weil billig, aber an den Wänden brauche ich das Zeug nicht auch noch. Wenn immer wieder Feuchte durchdrückt ist es vielleicht auch nicht so der Bringer mit dem Schimmel der dann dahinter entsteht.

In New Jersey waren die Sommer so schön feuchtwarm daß alles Eisen innerhalb von wenigen Tagen Rostansatz hatte. Da durfte ich erst aus der Werkstatt raus wenn alles gut eingeölt war. Und das obwohl der Luftentfeuchter täglich entleert wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2021 13:51
#8 RE: Das Chaos...
avatar

An der Wand ist Sperrholz und das auch gut hinterlüftet.
Das ist allerdings auch die einzigste trockene Stelle im Keller
An den anderen Wänden würde ich das nicht machen, das könnte ich 6 Monate später zu 99% wieder rausreißen und im Sondermüll entsorgen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2021 17:53
avatar  -Dog-
#9 RE: Das Chaos...
avatar
Admin

Interessant wäre zu wissen woher das Wasser genau kommt. Wenn ich mir das Regenrohr in der Ecke so anschaue tippe ich stark darauf dass das Rohr im Boden beschädigt ist.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2021 06:35 (zuletzt bearbeitet: 28.07.2021 06:36)
#10 RE: Das Chaos...
avatar

Nee meiner, das sind Abwasserleitungen.
Und die geht quer durch meinen (alle) Keller

Das Fallrohr geht außen lang...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!