Kaufberatung Tischkreissäge

18.06.2021 07:26
avatar  Woody
#1 Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
Administrator

Nach 9 Jahren intensivstem und manchmal auch nicht schonendem Betrieb hab ich nun meine Tischkreissäge Einhell RT-TS 1825U in den Maschinenhimmel verabschieden müssen. Veritabler Lagerschaden .

Eine neue muss also her. Doch welche? In den letzten Jahren konnte ich ja so einiges an Erfahrung gewinnen und auch meine Ansprüche sowohl an das Sägeergebnis als auch an die Bedienbarkeit der Maschine sind gestiegen.

Was soll die Neue also können?

- Sanftanlauf
- demontierbarer Spaltkeil, idealerweise versenkbar (bietet zbsp die Scheppach HS105 an)
- wechselbare Einlagen beim Sägeblatt
- idealerweise voll ummanteltes Sägeblatt zwecks besserer Absaugung
- mind. Schnitthöhe 90°Grad 75mm, je mehr umso besser
- Parallelanschlag vorne und hinten geklemmt
- kein (!) integrierter Schiebschlitten (die Säge wird wieder in Art Werkbank eingebaut, welche mir gleichzeitig als Arbeitstisch dient)
- Tischgröße ist somit irrelavant, verbreiterbar seitlich mit Zusatztischen oder ausziehbar ist mir egal, wird sowieso fix eingebaut
- idealerweise ohne Untergestell im Lieferumfang (liegt dann eh nur herum)
- Preisniveau lass ich mal offen, wäre aber bereit, etwas mehr Geld zu investieren, jedoch max. 800,-- €
- keine Bosch! - Prinzipsache


Welche TKS habt ihr, welche Erfahrungen habt ihr und würdet ihr eure Säge wieder kaufen oder doch was anderes?

Zu welcher Marke/Modell würdet ihr tendieren? Bitte bei Vorschlägen auch beachten, dass ich in Ö daheim bin.

Momentan sind laut Internetrecherche nur wenige bis gar keine Maschinen verfügbar, zumal ich mir vor Kauf diese auf jeden Fall anschauen und begrapschen können muss. Auf den Bildern sehen sie alle ja klasse aus, die Realität ist oftmals anders. Das gleiche gilt für Rezensionen.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 08:06
#2 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar

Oh gute und schwere Frage,
Ich hab lange Zeit mit einer Bosch geliebäugelt, aber die ist ja raus.

Alternativ gäbe es noch eine ähnliche von Makita.

https://www.contorion.de/elektrowerkzeug...FUaAkhvEALw_wcB

Gibt natürlich noch andere interessante Hersteller... Dewalt, RYOBI...
Das ist denke ich mal eine Glaubensfrage...


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 09:17
avatar  kjs
#3 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
kjs
Admin

Die Makita MLT100 ist gut aber in meiner "Rangordnung" ist die DeWalt noch besser gebaut und robuster. Wenn ein 210mm Sägeblatt reicht DWE7485-QS (hat nur 65mm Schnittiefe) ist die günstiger ansonsten die DWE7492 (77mm).
Ferkeln tun aber alle mehr oder weniger intensiv.....

Die Scheppach HS105 hab ich nur mal im BM befingert und die ist eben weit günstiger was man leider auch merkt. Das ist eben eine Bastlermaschine dürfte aber für viele auch reichen. Scheppach hat auch Maschinen in der Profi-Serie aber die sind auch nicht besonders günstig.
Bei nach oben offenem Budget gibt es natürlich noch schönere Maschinen aber da willst Du wahrscheinlich nicht hin.....

@Greenpatrol : sei froh daß Du die PTS10 nicht gekauft hast! Hatte die gekauft weil Bosch grün früher (laaaange her!) einmal gute Maschinen hatte. Ging nach 30min zu Hause zurück und die nächsten 3 Kartons die im BM noch da waren hatten auch nur Müll drin.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 10:00
avatar  -Dog-
#4 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
Admin

Wenns unbedingt ne Bausäge sein muss und etwas besser sein darf machste mit keiner der Profimarken was falsch nur wirds bei denen schwierig sie im Baumarkt zu finden, da wirste bei den Werkzeughökern mehr Glück haben. Die lassen aber auch, gerade bei neuen Kunden, oft gut mit sich reden was den Lieferumfang betrifft.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 11:42 (zuletzt bearbeitet: 18.06.2021 11:43)
avatar  kjs
#5 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
kjs
Admin

Zum Tischeinbau kommen eben fast nur Sägen in Frage die die Amis als Contractor Saw bezeichnen. Da die drüben aber auch für ordentlichen Innenausbau verwendet werden sind zumindest die Markensägen besser als das was man an Bausägen hierzulande bekommt und auch billiger. Die große DeWalt kostet hier so um die 700 Taler und drüben unter $400


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 12:45
#6 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar

Naja der Preis von ca 400€ gebraucht hat mich dann doch dezent abgeschreckt.

Anderer Seite hat mir mein Frauchen auch gesagt, das ich das mal sowas von knicken kann.

Für meine Zwecke aber auch völlig overdresed.

Ich habe mir aber dennoch ne kleine gekauft. Für 20€ könnte man da nicht so viel falsch machen


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 17:02
avatar  Woody
#7 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
Administrator

Danke schon mal für die Rückmeldungen.

@Greenpatrol die Makita habe ich auch schon gesehen, allerdings hat die einen Schiebeschlitten, sodass sie nicht mehr in die engere Wahl kommt.

DeWalt wäre auch mein persönlicher Favorit, aber da muss ich halt wirklich schauen, wo ich die in live begrapschen kann. Unser Zgonc führt zwar DeWalt, aber leider keine TKS, nur KZS.

Momentan behelfe ich mir halt mit meiner kleinen mobilen TKS/KS-Kombi. Mir fehlt auch die Zeit, die alte TKS auszubauen :-(

Grad jetzt, wo ich wieder mal ein Großprojekt machen muss. 10 Pflanztröge maßgeschneidert. Immerhin hab ich mal alles Holz zugeschnitten. Die nächsten Tage geht's dann an's Zusammenbauen *stöhn*.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 21:31
avatar  -Dog-
#8 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
Admin

Soweit ich weiß gibts DeWalt nur im Fachhandel oder online, in Baumärkten hab ich die noch nie gesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 23:08
avatar  kjs
#9 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
kjs
Admin

Bei Bauhaus gibts ne ganze Menge DeWalt sowohl in D als auch in A!


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 23:28
avatar  -Dog-
#10 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
Admin

Dann ist das relativ neu und hier in der Ecke noch nicht angekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 23:37
avatar  kjs
#11 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar
kjs
Admin

Ist mir auch erst Anfang des Jahres aufgefallen. Der Laden hier hat auch nur einen Bruchteil der Sachen da.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2021 23:38 (zuletzt bearbeitet: 18.06.2021 23:38)
#12 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar

DeWalt habe ich hier nur einen Fachhändler .


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2021 16:55
avatar  klanor
#13 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
avatar

@Woody Du hast oben die HS105 von Scheppach erwähnt, und für den Fall, dass die bei dir noch nicht aus dem Rennen ist, will ich das jetzt erledigen:

Ich habe sie mir angeschafft und erst einmal ca. 2 Stunden alles eingestellt bis sie ordentliche Ergebnisse lieferte. Soweit, so gut.
Man kann durchaus gut und genau mit ihr arbeiten, und ich sehe für mich keinen Grund, eine andere Säge zu kaufen, solange ich nicht den Bedarf an einer Formatkreissäge habe.
Das Handling des Spaltkeils ist tatsächlich hervorragend. Man kann ihn werkzeugfrei entnehmen und wieder einsetzen und braucht hinterher auch nichts zu justiern.

Jetzt aber die Nachteile:

  • Der Tisch, also die Fläche, besteht aus drei Teilen, die zusammengeschraubt sind. Es ist unmöglich die Nuten so zu fluchten, dass sich ein Queranschlag reibungslos nutzen lässt. Der mitgelieferte Queranschlag taugt übrigens gar nichts.

  • Sie ist EXTREM LAUT

  • Die Tischverlängerung wackelt wie ein Q-Schwanz. Kann aber sein, dass man das noch beheben könnte

  • Nach zwei Jahren (geschätzt) musste ich den Motor zerlegen und reparieren. Jemand der das nicht kann, muss so eine Säge wegwerfen oder in einen neuen Motor investieren.

  • Der Parallelanschlag erfordert viel Fingerspitzengefühl, wenn man ihn tatsächlich parallel ausrichten will, und das will man ja meist ...


  • Gegen die Lautstärke gibt es was auf die Ohren, und die anderen Sachen kann man sicher auch final irgendwie fixen, aber der dreigeteilte Tisch geht einfach gar nicht. Der ist für mich das Totschlagargument gegen den Kauf einer solchen Maschine.

    Ich habe sie damals neu für 110€ bekommen. Heute ist der Preis irgedwo bei 200 € meine ich. Das ist schlichtweg zuviel für eine Maschine, mit der man auch mal Präzise arbeiten will.


     Antworten

     Beitrag melden
    10.07.2021 05:45
    avatar  Woody
    #14 RE: Kaufberatung Tischkreissäge
    avatar
    Administrator

    @Klanor: danke für den umfassenden, und vor allem ehrlichen Bericht zur Scheppach. Deine Erkenntnisse decken sich weitgehend mit meinen Befummelerfahrungen im Baumarkt. Ähnliches musste ich auch bei einer im BM ausgestellten Holzmann feststellen. Klar, perfekt ist wahrscheinlich keine Säge im angepeilten Preissegment, aber ich habe auch keine Lust und keine Geduld, mich stundenlang nur mit Justiererei zu beschäftigen.

    Ich habe mich nun für die DeWalt 7485 QS zum Sonderpreis von 500,-- entschieden. Nächste Woche soll das gute Stück geliefert werden .


     Antworten

     Beitrag melden
    Bereits Mitglied?
    Jetzt anmelden!
    Mitglied werden?
    Jetzt registrieren!