Neuer Zaun und Tonnenhäuschen

24.09.2020 19:25 (zuletzt bearbeitet: 24.09.2020 19:27)
avatar  kjs
#1 Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin


Neuer Zaun mit Tonnenhäuschen

Material: 650€
2 Kantholz, Lärche, 2000*70*70mm
3 Zaunriegel, Lärche, 3500*45*75/70mm
7 Zaunriegel, Lärche, 3000*45*75/70mm
3 Zaunriegel, Lärche, 2000*45*75/70mm
118 Zaunlatte, Lärche, 1000*90*20mm
2 Kloben, Stahl verzinkt, 13/110*36
2 Ladenband, Stahl verzinkt, 13/400mm
1 Schloßriegel, Stahl verzinkt, 100*44mm
2 Kreuzgehänge, Stahl verzinkt, 6mm Stift - 250mm lang
500 Spanplattenschrauben, A2, 4*50mm - T20
30 Schloßschrauben, A2, M6*60mm
6 Schloßschrauben, A2, M6*30mm
63 Mutter, A2, M6
4 Pfostenträger, Stahl verzinkt, U-Form 71x150 mm
4 Dübel, Kunststoff, 10mm
4 Sechskantschrauben, Stahl verzinkt, 8*60mm
20 Spanplattenschrauben, A2, 4*80mm - T20
12 Sechskantschrauben, Stahl verzinkt, 6*40mm


Beschreibung

Nach 33 Jahren war der Zaun leider am Ende und auch das Tonnenhäuschen aus Waschbeton zerlegte sich langsam. Das war zudem auch nicht gerade optisch ansprechend so direkt am Eingang. Dem Zaun hatte ich zwar durch einen Anstrich mit Lasur noch 5 Jahre weiteres Leben verschafft aber jetzt war er langsam am Ende. Da unser Hund es auch schaffte über die 85cm Höhe zu kommen hatte der Zaun noch eine mehr oder weniger häßliche Erhöhung aus Lattenresten und Draht bekommen.... Zeit daß das alles erneuert wurde.

Leider ist der örtliche Zaunbauer überraschend verstorben gerade als ich bei ich bestellen wollte. Da es außer ihm in der Nähe keine Alternative gibt mußte ich das Material für den Zaun leider im Internet bestellen.

Alter Zaun und potthäßliches Tonnenhäuschen


This work is licensed under a / Dieses Werk ist lizenziert unter der Creative Commons Attribution 4.0 International license

Abbruch Tonnenhäuschen

Da der Hund ja keinen Fluchtweg haben sollte mußte immer irgend wie zugemacht werden. Dafür hatte ich zum Glück noch ein paar Zaunteile von der anderen Hausseite die ich dafür verwenden konnte.

Da der Waschbeton schon recht mürbe war ging der Abbruch schnell vonstatten. Nur weiter unten war das Zeug noch etwas stabiler und brauchte mehr Überredung mit dem Fäustel. Dafür gab es aber dann auch ca. 500kg Betonreste.

Und ja, die Zaunlatten in eckelbraun werden auch noch getauscht wenn die Nachlieferung kommt. Da konnte wer nicht so ganz richtig zählen......

Fast weg



Neues Tonnenhäuschen

Zuerst wurde die vorhandene Betonplatte durchbohrt und vier U-Pfostenträger festgeschraubt. Auf diese kamen dann Vierkantpfosten als Ecken. Dazwischen und darauf kamen Zaunriegelstücke und darauf dann Zaunlatten.

Der aufwendigste Teil, Tonnenhäuschen, steht schon mal im Rohbau (noch ohne Dach und Türe)


Türe und Dach wurden ebenfalls aus Zaunriegeln und Zaunlatten gebaut und mit Ladenbändern und Kloben bzw. Kreuzgehängen angeschlagen.


Zaun

Hier mußte in Etappen gearbeitet werden um die jeweils offene Stelle durch einen Behelfszaun dahinter hundesicher zu machen. Zuerst wurden die Zaunriegel mit Schloßschrauben an den Stehern befestigt und danach die Zaunlatten aufgeschraubt. Um sowohl den Abstand der Latten untereinander als auch deren Abstand zum Boden gleich zu bekommen wurden zwei Hilfslatten mit entsprechender Breite/Dicke verwendet.
Da die neuen Zaunlatten um 15cm länger sind als beim alten Zaun wurden die Befestigungslaschen für die Zaunriegel ganz nach oben versetzt was zum Glück durch lösen einer Schraube und verschieben ging. Allerdings waren die Schrauben schon etwas fest gerostet und mußten mit Rostlöser und Schlagschrauber überredet werden.

Der Zaun ist montiert



Kleinigkeiten

Damit die Köpfe der Schloßschrauben mit denen die Zaunriegel angeschraubt sind nicht stören wurde für sie vor der Montage mit einem Forstnerbohrer gesenkt. Da man in einem 6mm Loch nie so genau trifft wurde einfach mit 25mm gesenkt obwohl bei M6 auch 20mm reichen würde.

Als Verschluß der Türe des Tonnenhäuschen dient ein stabiler Schloßriegel. Das Dach hat keine Verriegelung.

Schloßriegel



Verwendete Maschinen:
Parkside Kleintauchsäge PTS 480 A1
Parkside Netz-Bohrschrauber PNS 300
Makita Schlagschrauber TD0101F
CMI Tischkreissäge C-TKS-1600, kräftig umgebaut
Bosch-blau-USA Kapp-Zugsäge 5312 (120V)


 Antworten

 Beitrag melden
25.09.2020 07:55 (zuletzt bearbeitet: 25.09.2020 07:56)
avatar  Woody
#2 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
Administrator

Schön geworden. Esliest sich zwar alles recht easy, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wieviel Arbeit da drin steckt.

Und die 15cm längeren Latten halten Dioji jetzt ab vom drüberspringen? Lacht der dich nicht aus?


 Antworten

 Beitrag melden
25.09.2020 08:27
avatar  kjs
#3 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Der Zaun ging eigentlich von der Arbeit her nur das Tonnenhäuschen war etwa aufwendiger.

Dioji schafft es nicht mehr drüber weil der obere Zaunriegel jetzt tiefer sitzt. Außerdem sind die Zaunriegel jetzt nicht mehr halbrund sondern oben abgeschrägt und da findet er nicht so gut Halt. Er hat es zwar schon probiert aber zum Glück vergeblich.........


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2020 17:26
avatar  kjs
#4 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Schandfleck beseitigen

Der alte Zaun mit Gartentor war einfach optisch nicht zu ertragen.... Nachdem meine Frau und ich die letzten 2 Tage ohne Regen dazu verwendet hatten dem bereits gebauten Teil die erste Ölung mit Lärchenöl zu verpassen habe ich gewartet bis es kurze Unterbrechungen der Näße von oben gab und alles abgebaut und neu gemacht. Allerdings habe ich trotzdem mehrfach meine wasserfeste Haut gebraucht.

Die Latten sind mit M6*40mm Senkkopfschrauben befestigt für die in den Rohrrahmen Blindnietmuttern eingepreßt wurden. Die Originalbefestigung war irgend wie ohne Schema gebort worden und da es nur Schrauben in Plastikpfropfen waren wackelte es schön vor sich hin.
Die Latten wurden bereits vor der endgültigen Montage eingeölt damit sie nicht im Regen stehen.

Keine Ahnung warum das im Bild alles schief aussieht. In Natura ist es im Winkel und Wasser.......

Der Schandfleck ist weg


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 11:18
avatar  kjs
#5 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Nachdem ich hinter den Kulissen gefragt wurde ob das Tonnenhäuschen nicht etwas umständlich zu "bedienen" ist hier ein Bild meiner Lösung. Weniger Aufwand als vorher. Die Frage wäre mir aber im Forum lieber gewesen.....

Tonnendeckel


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 11:37 (zuletzt bearbeitet: 13.10.2020 11:37)
avatar  -Dog-
#6 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
Admin

Bei der Deckelgröße würde ich glaub eher passende Dämpfer oder Federn anbauen statt Lattenstütze.


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 12:13
avatar  kjs
#7 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Könnte irgend wann mal passieren aber selbst die Enkelin bekommt das problemlos auf


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 12:18
avatar  -Dog-
#8 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
Admin

Auch mit einem halben Meter Schnee drauf?


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 13:19
avatar  kjs
#9 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Zitat von -Dog- im Beitrag #8
Auch mit einem halben Meter Schnee drauf?

dafür haben wir Schneeschieber und Besen. 30cm Schnee haben wir hier auch noch nicht gesehen. Das Höchste waren mal 10cm. Und einen haben Meter bekäme auch ein Gasdruckheber nicht auf. Wenn dann wäre der so stark daß man den Deckel nie mehr zu bringt.........
Wenn mir aber ein halbwegs passender in die Finger kommt wird der montiert aber das hat keine Eile.


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 14:47
avatar  klanor
#10 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar

Kann man das nicht schön automatisieren? Mit einem E-Motor.

Wenn die Haustür offen steht und das BT-Signal (d)eines Handys stark genug ist, geht der Deckel von alleine auf.

Spracherkennung wäre auch schön:

Zum Öffnen "Klappe auf!"
Zum Schließen "Fahr zur Hölle!"

Oder mit einem Scheibenwischermotor. Dann muss man das Reinwerfen gut timen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 15:25
avatar  kjs
#11 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Komme zwar beruflich aus der Elektronik und hätte noch jede Menge Module da aber so was kommt da nicht dran. Da bleibe ich ich beim alten Motto: IBM (Immer Besser Manuell)


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2020 16:13
avatar  klanor
#12 RE: Neuer Zaun und Tonnenhäuschen
avatar

Ich habe halt Automatisierung studiert. Da kann mich nur meine Frau bremsen.

Und leider tut sie das meist. Oder ... zum Glück. ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2021 13:22 (zuletzt bearbeitet: 05.06.2021 13:23)
avatar  kjs
#13 Neubau-Zaun am Stellplatznenhäuschen
avatar
kjs
Admin

Neubau-Zaun am Stellplatz


Neuer Zaun am Stellplatz


Material: 270€

3 Steher, Stahl verzinkt, 1500mm hoch
3 Kantensteine, Beton, 1000*350*50mm
2 Kantholz, Lärche, 2000*70*70mm
2 Zaunriegel, Lärche, 3000*45*75/70mm
2 Zaunriegel, Lärche, 2000*45*75/70mm
28 Zaunlatte, Lärche,1000*90*20mm
2 Zaunlatte, Lärche,1500*90*20mm
2 Kloben, Stahl verzinkt, 13/110*36
2 Ladenband, Stahl verzinkt, 13/400mm
200 Spanplattenschrauben, A2, 4*50mm TX20
6 Spanplattenschrauben, A2, 4*80mm TX20
16 Schloßschrauben, A2, M6*60m
16 Mutter, A2, M6
8 Halbrundkopfschraube, Stahl verzinkt, 4*35mm
8 Dübel, Kunststoff, 8mm
8 Senkschrauben, Stahl verzinkt, 5*50mm
3 Beton, Fundamentbeton, je 25kg


Beschreibung

Nachdem der Zaun an der Straße erneuert war wurde es auch Zeit einen neuen Zaun hinter dem erweiterten Stellplatz zu bauen. Eigentlich hätte der Vorbesitzer den Platz schon beim Bau so breit machen müssen aber das scheint bei der Abnahme nicht aufgefallen zu sein. Dadurch war der Zaun den er dort hatte weg gefallen und wir hatten nur ein Provisorium um den Hund am entwischen zu hindern.
Das Material dafür hatte ich bereits beim Kauf des ersten Zauns gleich mitbestellt. Da hatte ich Dusel denn inzwischen sind die Preise um über den Faktor 2 angestiegen.....

This work is licensed under a / Dieses Werk ist lizenziert unter der Creative Commons Attribution 4.0 International license


Steher und Kante

Zuerst wurden die Beton-Kantensteine eingesetzt und für die Steher ausgehoben.Die 3 Steher wurden danach einbetoniert. Da die ausgegrabenen Steher des alten Zauns ziemlich verkommen waren wurden neue angeschafft. Leider mit etwa 100€ für die 3 nicht ganz billig


Zaun

Die Zaunriegel wurden in bewährter Weise mit Schloßschrauben befestigt. Damit die Köpfe der Schloßschrauben mit denen die Zaunriegel angeschraubt sind nicht stören wurde auch hier für sie vor der Montage mit einem 20mm Forstnerbohrer gesenkt. Danach wurden die Zaunlatten wieder mit je vier 4*50mm VA-Schrauben montiert.

Der Zaun ist fertig



Gartentüre

Um auch auf dieser Seite in den Garten zu kommen mußte eine Türe vorgesehen werden. Diese ist mit Ladenbändern und Kloben angeschlagen. Die Kloben wurden direkt in der Garagenwand mit Dübeln festgeschraubt

Türe im Zaun


Als Verschluß der Türe (Gartentor) dient wieder ein stabiler Schloßriegel der innen montiert wurde.

Schloßriegel am Gartentor



Verwendete Maschinen:
Parkside Netz-Bohrschrauber PNS 300
Makita Schlagschrauber TD0101F
Bosch Säbelsäge PMS 400 PE (für Stichsägeblätter)

Jetzt brauchen wir nur noch ein paar Steine um die Stellfläche fertig zu machen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!