Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke

  • Seite 1 von 2
18.08.2018 22:40 (zuletzt bearbeitet: 18.08.2018 22:41)
avatar  kjs
#1 Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

Nachdem die Netz-Bohrschrauber schon fast ausgestorben waren scheinen sie gaaaaaaaaaanz langsam ein Comeback zu haben. Skil hatte schon seit einiger Zeit ein paar Modelle aber der Versuch damit ging voll in die Hosen. Die Lebensdauer der zwei von mir gekauften Skil Maschinen war unter 3 Monaten, auch beim Ersatz, weshalb es Geld zurück gab.

Dann tauchte vor ein paar Tagen eine Parkside PNS 300 A1 aus dem Nichts auf! Wechsel- Einhandbohrfutter, 2-Gang, 5m Netzkabel und von außen wechselbare Kohlen. Darf doch nicht wahr sein, für 20€ fast genau das was ich gesucht und nur für sehr viel Geld gefunden hatte (siehe unten)……

Kurzerhand gleich bestellt und wie immer pünklich geliefert. Die Maschine kommt im Karton und ohne Plastikverpackung, ein Plus. Im Karton ist die Maschine, das Schnellspannfutter, ein Bit und die Bedienungsanleitung. Das Bit, weil Kreuzschlitz, flog bei mir gleich in die Restekiste.

Produktschachtel


Inhalt der Schachtel, nicht viel zum Auspacken


Da ich sowieso was beim Nachbarn machen wollte/mußte wurde die Maschine auch gleich kräftig eingeweiht (keine Bilder, mußte schnell gehen). Da mußte ich eben mal auf meinen geliebten Makita Schlagschrauber (fast ganz) verzichten.
Das Fazit nach etwa 300 Bohrungen, 4mm 70mm tief und 6mm durch 20mm aufbohren in Lärche, und danach gesetzten ~150 6mm Schrauben: funktioniert einwandfrei, die Drehmomentsperre ist wie sie sein soll. Die Drehzahl im 2. Gang, 1600UPM, ist etwas knapp für dünne Bohrer aber es geht gerade noch so. Der Wechsel von Bohren auf Schrauben und zurück, war alle 4 Bohrungen und 2 Schrauben fällig, geht wirklich einfach und schnell. Bohrfutter runter, Bit rein und weiter geht es. Trotzdem werde ich in Zukunft weiter so arbeiten dass ich eine Maschine zum Bohren und eine zum Schrauben verwenden werde denn das geht noch schneller aber ich muß gestehen dass die Maschine gut durchdacht ist. Schweißfest ist sie wahrscheinlich nicht weshalb ich darauf geachtet habe nicht drauf zu tropfen.

Wechselbohrfutter und Bitaufnahme


Wie alle preiswerteren Maschinen (auch Akku) ist das Ding eine Spur zu laut aber noch erträglich. Im Freien ist das nicht allzu sehr aufgefallen aber in der Werkstatt merke ich den Unterschied zur Makita deutlich. Wenn ich was dran ändern könnte würde ich die Maschine noch eine Spur höher drehend, etwas leiser, kleiner und leichter machen aber hier gilt „geht gerade noch“.

Für Schrauben und Bohren mit nicht gerade Mammutteilen reichen auch die 300W völlig aus. Bei 19mm Löchern in Eiche war sie leicht überfordert, ist aber auch nur bis 10mm spezifiziert, aber 1/2“ (13mm) gingen problemlos in Fichte. Eine 10mm Holzschraube mit nur 3mm vorgebohrt (Loch in Lärche war schon da) war ihr auch etwas zu schwer (oder ich zu ungeduldig?) und die Makita mußte dran glauben.

1/2“ Bohrertest in Fichte


Wie die Langzeit-Haltbarkeit ist wird sich noch zeigen aber bei 20€ + 3 Jahren Garantie auch nicht ganz so dramatisch. Die Schlacht wäre aber bei den Skils die ich kurzzeitig hatte schon tödlich gewesen, sie hätten gestunken und sich verabschiedet. Mit der Zeit werde ich sicher Kleinigkeiten finden die man noch besser hätte machen können aber bis jetzt bin ich voll zufrieden. Wer nicht so faul ist wie ich und sich scheut meherere Maschinen im Schrank zu haben für den ist die Maschine vielleicht noch mit einem 2. Wechselfutter eigentlich ideal. Vielleicht auch ein Grund warum die 7+ Mal so teure Kress 600 BS so beliebt war denn die hat ein ähnliches System.

Unter dem Strich: für 20€ eine erstaunlich vielseitige und ordentliche Maschine die ich sofort wieder kaufen würde! Eine Bankbohrmaschine mit dem Nebeneffekt Schrauber oder ein Schrauber mit Nebeneffekt Bohrmaschine?


Nachtrag
Nachdem ich gerade noch im Detail rum gespielt habe..... Bohrfutter hat minimalstes Wackeln, weit weniger als manche Markenmaschinen und es hat selbst einen 0,3mm Bohrer einwandfrei gespannt obwohl ich mit dem frei Hand nicht bohren würde. Auch der Rundlauf ist einwandfrei und ich habe eher die Schwächen meines Meßaufbaus als der Maschine gemessen. War im 1/10 Breich.

Es soll ja Leute geben die ihre Maschinen gerne aus Koffern raus kramen und wieder rein ordnen, ich nicht. Deshalb hat auch der PNS 300 eine Hängeleistenhalterung mit "Rausfallsperre" bekommen. Wird mal lackiert wenn ich sowieso den Pinsel schwingen muß.....

Im Bild ist er auf einer Leiste auf dem Maschinenschrank auf der er nur hängt wenn er im Einsatz ist. Sonst wohnt er innen im staubdichten Schrank.


 Antworten

 Beitrag melden
18.08.2018 15:02
avatar  -Dog-
#2 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Ich habe mir den Schrauber auch direkt bestellt als ich ihn im Onlineprospekt sah. Da ich Akkumaschinen generell nicht mag suchte ich schon lange nach einem bezahlbaren Netzschrauber ohne Rutschkupplung wie sie bei den Trockenbauschraubern üblich ist.

Als der Postbote die Maschine nach wenigen Tagen brachte packte ich sie natürlich direkt aus, dabei wurde der gute Eindruck der Werbung voll bestätigt. Auch der erste "Trockenlauf" deutete darauf hin hier sehr viel Maschine für sehr wenig Geld in Händen zu halten denn wo bekommt man 300 Watt mit 40 NM Drehmoment und 5 Meter Kabel für weniger als die meisten Ersatzakkus kosten?
Gut, den mitgelieferten Bit hätte man sich sparen können denn diese taugen erfahrungsgemäß nur für die Restekiste, dafür erledigte die Maschine alle gestellten Testaufgaben problemlos. Der Bohrfutterwechsel ist selbsterklärend ebenso die Drehmomentvorwahl und die Bohrstufe, und die Bitaufnahme ist sogar für normale, kurze Bits geeignet. Zum testen habe ich mir ein dickes Kantholz gesucht und die größten Holzschrauben die ich im Bestand hatte. Spax mit den Maßen 6 x 180 mm gingen, ohne vor bohren, genau so schnell rein wie 10 x 100 mm mit Sechskantkopf.
Als das schrauben langweilig wurde testete ich auch das Bohrfutter und auch hier kann ich nur loben, es hält sowohl Rundschäfte als auch Sechskantschäfte fest und sicher, Spindlelock funktioniert auch so wie es sein soll. Selbst der dicke 64 mm Forstnerbohrer fiel unter Last nicht aus dem Futter. Ja Okay, 64 mm sind für die kleine Maschine schon extrem aber zu meiner großen Überraschung wurde die Maschine damit lediglich gut warm aber ich wollte ja auch wissen wann sie in die Knie geht.
Es gibt nur 2 Punkte die mir nicht ganz so gut gefallen: Zum einen die Bitaufnahme, diese könnte etwas weniger Spiel haben und auch eine Sicherung anstatt nur einen Magneten um den Bit zu halten, und zum anderen der Arretierknopf. Wenn ich wieder in der Bastelbude bin wird der Knopf zu meiner Sicherheit fest geklebt denn ich kann gut darauf verzichten das mir eine versehentlich eingerastete Arretierung den Schrauber aus der Hand reißt weil man den Bit nicht schnell genug aus dem Schraubenkopf gezogen bekommt.

Fazit: Ich würde das Teil jederzeit wieder kaufen und auch weiterempfehlen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2019 00:09 (zuletzt bearbeitet: 20.06.2019 00:10)
#3 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Aufgrund der Beschreibung von kjs habe ich mir auch ein gleiches Exemplar zuschicken lassen. Eigentlich spielte ich mit dem Gedanken, mir eine blaue Bankmaschine zuzulegen, lediglich der horrende Preis schreckte mich noch. Und nun hat sich das Thema Blau quasi von selbst erledigt.

Was soll ich sagen: Der Netzschrauber ist nun schon mehrere Monate im Einsatz, und ich bin begeistert ob seiner Fähigkeiten. Kraftvolles Bohren und gefühlvolles Schrauben in einer Maschine vereint.

Danke kjs - für deinen Bericht. Mich hat er glücklich gemacht.


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2019 06:37
avatar  kjs
#4 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

Dann hat sich der Bericht rentiert, danke @Electrodummy ! Bei mir ist der PNS 300 die wichtigste Bohrmaschine geworden. Die auf Netzbetrieb umgerüsteten Akkubohrschrauber werden zwar auch noch verwendet aber lange nicht so oft.

Eine ganze Latte der Handwerker in meinem Bekanntenkreis haben sich auf meine Empfehlung hin das Ding auch gekauft und sind begeistert. Gerade dort wird auch die Dauerhaltbarkeit weit mehr getestet Was Lidl unbedingt noch lernen muß ist die ganzen Maschinen kontinuierlich verfügbar zu halten damit man nicht immer wie eine Katze vor dem Mausloch darauf warten muß dass sie wieder auftaucht. Mal eine oder zwei Woche Lücke wäre ja noch OK........


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2019 20:31 (zuletzt bearbeitet: 21.06.2019 20:39)
#5 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Ich habe mir angewöhnt, von Zeit zu Zeit die diversen Discounter auf deren Homepages zu besuchen.

Das eine oder andere Teil kriegt man da auch noch, wenn es nicht mehr in den Läden ist. Und das eine oder andere Teil gibt es nur online.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 00:59
avatar  kjs
#6 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

Nachdem ich die Maschine jetzt schon über 2 Jahre im Dauereinsatz und auch Serienbohrungen in Stahl gemacht habe kann ich guten Gewissens behaupten daß sich das Ding ausnehmend gut geschlagen hat und ich den Kauf nicht bereue. Sie wurde auch schon mehrfach richtig heiß gefahren. Leider ist sie schon lange nicht mehr im Lieferprogramm sonst hätte ich schon eine zweite gekauft........


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 12:29 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2020 12:30)
avatar  klanor
#7 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Zitat von kjs im Beitrag #6
Leider ist sie schon lange nicht mehr im Lieferprogramm sonst hätte ich schon eine zweite gekauft........


Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich warte auch noch darauf, dass sie wieder ins Programm aufgenommen werden.
Über mehrere Ecken habe ich Kontakt zu jemandem, der für das Parkside Produktdesign zuständig ist. Der könnte über weitere Ecken vielleicht erfahren, ob da eine Chance besteht und wann man den Shop im Auge behalten sollte. Ich strecke mal meine Fühler aus ...


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 19:05
avatar  kjs
#8 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

An der Info wäre ich auch sehr stark interessiert!


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 07:06
#9 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
Top Woodworker

Der Trend geht zur Zweitmaschine, bin auch in der Warteschleife.


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 07:16
avatar  -Dog-
#10 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

In Polen bekommt man wohl aktuell noch welche.

https://www.lidl-sklep.pl/p/parkside-2-b...00-w/p100304552


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 10:37
avatar  kjs
#11 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

Jetzt brauchen wir nur noch wen der nach Polen muß und einen LKW voll mitbringen kann.........


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 10:43
avatar  klanor
#12 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Wenn ich das auf der Shopsite richtig interpretiere, kann man den auch in Polen nur online bestellen (wie damals hier).
Sofern die sich nicht scheuen, auch nach DE zu liefern, könnte man ja auch dort zuschlagen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 10:43
avatar  -Dog-
#13 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Da kann ich leider nicht weiter helfen das einzige polnische mit dem ich in Kontakt komme sind die gegrillten Krakauer vom Imbissstand.


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 11:59
avatar  kjs
#14 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar
kjs
Admin

Zitat von klanor im Beitrag #12
Wenn ich das auf der Shopsite richtig interpretiere, kann man den auch in Polen nur online bestellen (wie damals hier).
Sofern die sich nicht scheuen, auch nach DE zu liefern, könnte man ja auch dort zuschlagen.


Nachdem die nicht mal aus D nach A liefern hab ich da wenig Hoffnung. Außerdem tue ich mich mit polnisch etwas schwer, da bin ich sozusagen Analphabet......

Zitat von -Dog- im Beitrag #13
.........das einzige polnische mit dem ich in Kontakt komme sind die gegrillten Krakauer vom Imbissstand.

Die sind aber auch nicht schlecht!


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 16:30
avatar  klanor
#15 RE: Netz-Bohrschrauber PNS 300 A1, erste Eindrücke
avatar

Polnisches Bier ist auch nicht zu verachten.
Zumindest in Masuren habe ich mir da so den einen oder anderen Liter geben können. War recht erfrischend ...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!